Kapitale Wahrheit

Der reine Wahlsinn

Lob des Wölfischen
Verantwortung des Einzelnen heißt die Medizin der Neokonservativen, um den "Patienten Deutschland" zu kurieren
VON MATTHIAS ARNING
Quelle Frankfurter Rundschau 27.07.2005
Das waren Zeiten. Geistig, moralisch, damals, Ende der 70er Jahre, Deutschland in der Krise. Helmut Kohl wollte die Wende, sehnte sich danach, "68" abzuschütteln. Für Kohls neokonservative Nachfolger in der Gegenwart ist "68" gründlich diskreditiert, spielt diese Generation des damals Ungewohnten allenfalls als Pappkamerad noch eine Rolle. Sie selbst sind heute Sozialingenieure, die sich einer Elite zurechnen und politisch zur Tat drängen, eben "etwas durchsetzen" wollen. Und zwar schnell. Legitimation erwächst für sie selbst daraus, zügig und wirkungsmächtig Entscheidungen zu treffen.

Dazu passend - siehe auch:
Die elitären Revolutionäre
Welt, WamS und Cicero: Drei Chefredakteure gegen die 68er
Quelle

Neokonservatives Denken
Carl Schmitt
Quelle

Eine fragwürdige Mission
Die US-amerikanischen Neokonservativen gewannen in kurzer Zeit enormen Einfluss auf die Politik
Quelle


© Copyright 2005 - 2006, Inhalt: Gerd Gierszewski, Technik: Bernd Klein